Ansicht

< Vorheriger Artikel
14.01.2017 19:00 Alter: 310 days
Kategorie: Kunstraum

THEATERPLAKATE

von Klaus Martin


Ausstellung vom 14.1. - 12.3.2017

Vernissage am 14.1.2017
Beginn: 19 Uhr
Laudatio: Sasha Mazzoti / Thomas Schmidt
Musik mit Bernd Fränzel, Saxophon

Klaus Martin
THEATERPLAKATE

Von 2003 bis 2016 hat Klaus Martin als Grafiker, Bühnenbildner und Vorstand die Arbeit des neuen Schauspiels in Erfurt aktiv begleitet. In diesem Zeitraum hat das neue Schauspiel 30 verschiedene Produktionen, davon allein 13 mal Sommertheater in der Barfüßerruine aufgeführt - ein Reigen, vor allem an Shakespeare-Stücken, wie Erfurt sie in dieser Dichte und Qualität nie zuvor gesehen hat.
Darüber hinaus viele Uraufführungen: Mission, Carlos 05, Das Bild des Monsters, Paradise Lost - Autor: Thomas Schmidt, Regie: Sasha Mazzotti - Stücke und Lesungen, die insgesamt von tausenden von Menschen gesehen wurden.
In allen diesen Produktionen war Klaus Martin mit den verschiedensten gestalterischen Aufgaben eingebunden, und all diesen Produktionen gab er mit den von ihm entworfenen Plakaten, Postkarten und Programmheften seine grafische Handschrift. Entstanden sind dabei über 40 Motive, die unvergesslich bleiben werden.
Klaus Martins bildhaftes, grafisches Konzept, mit handgezeichneter schwarzer Grafik auf gelbem Grund, hatte einen so hohen Wiedererkennungswert in der Stadt, dass die Menschen die Marke neues schauspiel erfurt jederzeit gut und früh genug erkennen konnten um rechtzeitig eine der begehrten Karten für die Aufführungen erwerben zu können. Auch aufgrund dieser Serie an Plakaten, Postkarten, Flyern, Aufklebern und Programmheften hat das neue schauspiel erfurt die Aufmerksamkeit der Bürger der Stadt und vieler Touristen auf sich ziehen können.
Wie kaum ein anderes Theater verfügte das neue schauspiel erfurt damit über eine hohe Corporate Identity, die den künstlerischen Produktionen und vor allem dem Werbekonzept der Company einen guten grafischen Rahmen gab.
In dieser Ausstellung werden die Motive der Grafiken zum ersten Mal gemeinsam versammelt sein und einen Einblick geben in das Schaffen Klaus Martins und des neuen schauspiels erfurt e.V.in den vergangenen 14 Jahren.

Text: Thomas Schmidt

  • Klaus Martin 1944 in Erfurt geboren
  • 1961 bis 1963 Lehre als Schaufensterdekorateur
  • 1965 bis 1966 Wehrdienst
  • 1968 bis 1973 Studium der angewandten Künste in Berlin
  • 1973 Aufnahme in den Verband Bildender Künstler der DDR
  • 1973 bis 1977 Ausstellungsgestalter bei der DEWAG Werbung Erfurt
  • 1977 Beginn der freiberuflichen Tätigkeit als Grafikdesigner, Illustrator, Buch-, Plakat-, Bühnen- und Ausstellungsgestalter. Teilnahme an nationalen und internationalen Ausstellungen Klaus Martin bekam zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem erste Preise beim Wettbewerb „100 beste Plakate”, sowie Preise und Anerkennungen bei Plakat- und Buchausstellungen in Paris, Brüssel, Warschau und Brno.