Ansicht

< Vorheriger Artikel
18.04.2018 21:00 Alter: 123 days
Kategorie: Musik

ANDREW "THE BULLET" LAUER

THE 2ND JOURNEY TOUR


Wer Andrew "The Bullet" Lauer hört, denkt, dass er als kleiner Junge gelernt haben muss, sein Instrument zu spielen. Seine High-Impact Grooves haben ihn zu einem Begriff gemacht. Er feuert die Basslinien wie Kugeln auf die Zuhörer ab. Andrew hält sich nicht zurück, auch wenn er momentan kein virtuoses Solo spielt. Man kann kaum glauben, dass er mit dem Bass im Alter von 20 Jahren angefangen hat. Mit seinem charakteristischen Spielzug versetzt Andrew Sie fast in eine andere Dimension und ist von seinem Instrument nicht zu unterscheiden. Er lebt, atmet und spürt den Klang, den er erzeugt und ist ihm völlig gewidmet. Der magische Zusammenfluss dieser Elemente kommt wirklich zur Geltung, wenn Andrew auf der Bühne steht.

Der Bassist wurde 1985 in Yuba City, Kalifornien geboren und zog mit 7 Jahren nach Deutschland. Seitdem lebt er in Süddeutschland. Seine Liebe zum Groove war schon früh erkennbar: Mit acht Jahren wollte er Schlagzeuger werden. Aus persönlichen Gründen sollte dies nicht sein, aber ein paar Jahre später gab ihm sein Onkel eine akustische Gitarre und ein Teach-yourself-Buch, um es wieder gut zu machen. Nachdem er eine Zeitlang Gitarre gelernt hatte, fand Andrew heraus, dass sein verstorbener Vater auch mit Musik am Klavier und an der Trompete beschäftigt war. Das machte Andrew die Sache klar: Seine Liebe zur Musik hatte eine tiefere Bedeutung und er wurde akut involviert.

Andrew Lauer kam schließlich mit seinem zukünftigen Hauptinstrument in Berührung, als er mit anderen Musikern zusammenlebte. Seine Mitbewohner zeigten ihm ein paar Tricks und Spieltechniken am Bass, die Andrews Interesse weckten. Er war entschlossen, Slappen zu lernen und fing an, sich selbst zu unterrichten. Drummer Alexander Landenburg, der Andrew schon früh in die Rhythmik und Harmonielehre eingeführt hatte, erkannte sofort sein Talent und gab Andrew den letzten Schub, den er brauchte: "Andrew, häng deine Gitarre auf und spiele stattdessen Bass!" Andrew brauchte es nicht zweimal zu sagen und nahm von da an alles auf, was mit dem Bass zu tun hatte. Er war völlig überwältigt von den unbekannten Tricks, die er seinem neuen Instrument entlocken konnte. Nach Bands wie Tower of Power und Dream Theater wurde er auf Vital Tech Tones aufmerksam, dessen Bassist Mr Victor Wooten als einer seiner wichtigsten Einflüsse gilt. Das zeigt wirklich die musikalische Vielfalt und Offenheit, die Andrew Lauer repräsentiert.

Auf diese Weise hat sich Andrew Lauer in der Basswelt zum Star katapultiert und bis an die Spitze geschossen. Nach zahlreichen Messeauftritten ist er gerne auch für Workshops gebucht. Nach weltweiten Tourneen mit verschiedenen Künstlern auf der ganzen Welt veröffentlichte er 2016 sein erstes Soloalbum "My Bass Souls".

..get bereit für den BULLETGROOVE !!!

Andrew "The Bullet" Lauer - modern, intensiv und absolut auditiv!