Ansicht

< Vorheriger Artikel
06.08.2014 21:30 Alter: 6 yrs
Kategorie: General

Der General - 16mm-Stummfilm mit Live-Musik

OpenAirKino


Es ist mal wieder so weit. Wir möchten euch einen abenteuerlichen und witzigen Stummfilmklassiker mit musikalischer Live-Untermalung darbieten. Die Vorführung soll im gemütlichen Ambiente unter freiem Himmel im Garten des Speichers stattfinden. Sollte das Wetter nicht mitspielen, ziehen wir direkt in den Speicher.

Beginn: 21:30 Uhr

Film:
Der General (1926) von Buster Keaton

1861, der amerikanische Bürgerkrieg bricht aus. Johnnie Gray meldet sich sofort freiwillig - und wird abgelehnt, denn als Lokführer ist er wichtiger. Sehr zur Enttäuschung seiner großen Liebe Annabelle. Seine zweite große Liebe ist seine Lok - und die wird ihm kurzerhand von Feinden entführt. Zufälligerweise wird kurz darauf auch seine geliebte Annabelle gekidnappt - doch davon ahnt Johnnie nichts. Und als er, der Verfolger seiner Lok schließlich zum Verfolgten wird, ist die nebenbei Gerettete nicht sonderlich hilfreich bei der Odyssee durch die feindlichen Linien. Doch Johnnie gewinnt dabei letztlich nicht nur das Herz seiner Angebeteten wieder, sondern auch beiläufig die Schlacht am Rock River.
Laufzeit: 79 Min.

Am Klavier wird die Filmvorführung musikalisch ausgeschmückt vom wunderbaren Richard Siedhoff.

Im Rahmen unserer Vorführung zeigen wir in einem Kurzfilm-Preview KOZA - COCOON von Manuel Inacker. Gedreht wurde der Film von Manuel während seines fast zweijährigen Aufenthalts in Istanbul. In dem Kurzfilm geht es um den Fotografen Thomas, der auf der Suche nach einer einstigen Liebschaft nach Istanbul zurückkehrt. Die einzige Möglichkeit, Licht ins Dunkel seiner Erinnerung zu bringen, ist ein ein alter Film, den er in einem Labor entwickelt - dabei lässt er sich so sehr von den Bildern vereinnahmen, dass er sich zusehends in seinen Sensüchten verliert, bis schließlich die Schwellen seiner Realität und Erinnerung anfangen sich aufzulösen. KOZA - COCOON ist inspiriert von den Filmen des französischen Autorenfilmers Chris Marker und handelt von der Manipulation unserer Wahrnehmung und Erinnerung im visuellen Zeitalter. Wir zeigen den Film in Englisch mit deutschen Untertiteln.
Laufzeit: 16 Min.

Eintritt: 5€